Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Presse
24.05.2017
CDU: Fahrraddiebstähle intensiver bekämpfen
Münster liegt an der Spitze der traurigen Statistik

Rathaus-CDU sorgt sich um die anhaltend hohe Zahl von Fahrraddiebstählen in Münster. „Die bisherigen Anstrengungen in Münster müssen dringend fortgesetzt werden, weil sie noch nicht zu einem durchgreifenden Erfolg geführt haben“, so CDU-Ratsherr Stefan Leschniok. Leider bleibe Münster deutschlandweit die Hochburg der Fahrraddiebe. In keiner anderen deutschen Stadt werden im Verhältnis zur Einwohnerzahl mehr Fahrräder gestohlen. In Münster gab es im vergangenen Jahr 1.721 Raddiebstähle je 100.000 Einwohner, knapp vor Leipzig mit 1.720 und deutlich vor Halle (Saale) mit 1.543. Die Aufklärungsquote liegt in Deutschland bei 8,8 Prozent.



23.05.2017
Drei CDU-Vorschläge für die fahrradfreundlichste Großstadt
Neue Velorouten bauen und ein Leihsystem etablieren

CDU-Ratsherr Walter von Göwels hat drei Maßnahmen benannt, um Münsters Position als fahrradfreundlichste Großstadt in Deutschland auch in Zukunft zu sichern. „Wir müssen die Verkehrssicherheit insgesamt weiterentwickeln, neue Velorouten bauen und das von der CDU bereits vorgeschlagene Fahrradleihsystem etablieren“, sagte der verkehrspolitische CDU-Sprecher. Münster hat soeben seinen Spitzenplatz beim „Fahrradklima-Test“ verteidigt.



23.05.2017
CDU besorgt über Angriffe auf Rettungskräfte
Weber: Neues Strafrecht entschlossen anwenden

Die CDU-Ratsfraktion beklagt die Zunahme verbaler und körperlicher Angriffe gegen Feuerwehrleute, Polizeibeamte und andere Rettungskräfte auch in Münster. „Respekt und Rücksichtnahme sind oft in erschreckender Weise abhandengekommen“, so Vorsitzender Stefan Weber. Es sei in keiner Weise hinnehmbar, dass etwa Gaffer die Einsatzkräfte bei Bränden oder Verkehrsunfällen behinderten und auch noch verbal und körperlich attackierten. „Das ist ein Angriff auf die öffentliche Sicherheit. Deshalb ist es richtig, dass der Bundestag das Strafrecht verschärft hat.“ Dies müsse entschlossen angewandt werden. Für den sozialpolitischer Sprecher Richard-Michael Halberstadt haben die Einsatz- und Hilfskräfte für ihre oft aufreibenden Einsätze Dank und Anerkennung aller verdient.



16.05.2017
Blumen und Bilder mit Münster-Motiven für den Landtag

gab es für die Wahlgewinner Dr. Stefan Nacke (2.v.l.) und Simone Wendland (3.v.r.) im Rathaus. Die künftigen Landtagsabgeordneten haben am Sonntag bei der Landtagswahl die beiden münsterschen Wahlkreise gewonnen. Die gesamte CDU-Ratsfraktion mit ihrem Vorsitzenden Stefan Weber (2.v.r.) und Oberbürgermeister Markus Lewe (rechts) gratulierte. An der Fraktionssitzung nahm auch der CDU-Kreisvorstand mit dem Vorsitzenden Josef Rickfelder (links) teil. Oberbürgermeister Lewe lud den künftigen Ministerpräsidenten und CDU-Wahlgewinner Armin Laschet zur Kabinettssitzung der nächsten Landesregierung nach Münster ein.



12.05.2017
Ungedeckte Schecks nur von der Linkspartei
Weber: Zukunftsperspektive für Stadthalle Hiltrup muss wirtschaftlich klar sein

CDU-Ratsfraktionsvorsitzender Stefan Weber hat klargestellt, dass seine Fraktion und ihr Bündnispartner Grüne eine klare Zukunftsperspektive für die Stadthalle Hiltrup vereinbart haben. Allerdings sei auch im Bündnisvertrag geregelt, dass die Alternative Sanierung oder Neubau unter wirtschaftlichen Aspekten getroffen werde. „Ungedeckte Schecks ausstellen kann niemand“, sagte Weber, „außer der Linkspartei.“
 
Die Stadtverwaltung sei gefordert, bis zum Beginn der Haushaltsplanberatungen im Herbst die notwendigen Daten zu liefern auch im Hinblick auf den Schulbedarf. Diese Prüfung geschehe auf Basis der aktuellen Beschlussvorlage zur Stadthalle.



09.05.2017
Vertrauenskrise des Mühlenhofs berührt Seele Münsters
CDU fordert vom Trägerverein Klärung – Bedingt bereit zur Verlängerung städtischen Kredits

Die Rathaus-CDU blickt sorgenvoll zum Mühlenhof und fordert den Trägerverein auf, die Vertrauenskrise zu überwinden und dem Freilichtmuseum eine gesicherte Perspektive zu verschaffen. „Die anstehenden Fragen muss der Verein klären“, sagte der Vorsitzende Stefan Weber vor der CDU-Fraktion am Montagabend (8. Mai), „auch wenn die anhaltenden Schwierigkeiten die Seele Münsters berühren.“ Die CDU ist unter bestimmten Bedingungen bereit, dem Verein den städtischen Kredit über 150.000 Euro zu verlängern.



04.05.2017
CDU verlangt hartes Durchgreifen gegen Aasee-Sauereien
Weber: „Zumutung nicht hinnehmen“ – Reismann berichtet von Wutanfällen der Bürger

Die Rathaus-CDU findet sich mit der 1. Mai-Vermüllung am Aasee oder Kanal nicht ab. „Es ist eine Zumutung gegen alle anderen Bürger der Stadt, seinen Dreck einfach liegen und auf Kosten der Stadt beseitigen zu lassen“, so der Fraktionsvorsitzende Stefan Weber. Da dieses Thema nicht neu ist, hatten CDU und Grüne bereits im März gemeinsam beschlossen, der Sache auf den Grund zu gehen und ihr abzuhelfen. „Aber es gehört zum guten Miteinander in einer Stadt, dass niemand seinen Müll einfach anderen überlässt, sondern ihn wenigstens in einem der zahlreich vorhandenen Mülleimer beseitigt“, so Weber.



02.05.2017
Weniger Staus, mehr Sicherheit und bessere Luft an der Weseler Straße
CDU-Ratsherren von Göwels und Schliemann: Mitte Mai läuft die neue Ampelsteuerung

Die CDU-Ratsherrn Josef Schliemann (links) und Walter von Göwels (2. v. r.) freuen sich mit den CDU Bezirksvertretern Peter Wolfgarten (2. v. l.) und Thomas Bartelt (rechts) über die neue Ampelschaltung an der Weseler Straße in Mecklenbeck.

Mitte Mai, wenn alle Ampelprogramme erneuert und die Straßenbauarbeiten abgeschlossen worden sind, wird es eine erhebliche Verkehrserleichterung auf der vielbefahrenen Weseler Straße zwischen der Verkehrsspinne Umgehungsstraße/Autobahnauffahrt und der Kreuzung mit der Autobahnbrücke Hansalinie in Mecklenbeck geben. „Durch Ampeloptimierung wird die Weseler Straße nicht mehr so stauanfällig und sicherer für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger“, so CDU-Ratsherr und verkehrspolitischer Sprecher Walter von Göwels.




28.04.2017
CDU will Bahn in Nienberge-Häger weiter verbessern
Abstellung von Fahrrädern und Wartebereich sollen verbessert werden

Die CDU-Ratsfraktion will den Bahnhaltepunkt in Nienberge-Häger weiter verbessern. Die Stadtverwaltung soll gemeinsam mit dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr (ZVM) die Fahrradabstellanlagen ausbauen, einen besseren Wartebereich für Bahnkunden schaffen und die Flächen für ein zweites Gleis erhalten, heißt es in einem entsprechenden Antrag.



26.04.2017
Alles perfekt
Neuer Kunstrasenplatz für Eintracht Münster

Freude und Erleichterung bei der CDU-Kommunalpolitik und dem Sportverein Eintracht Münster über den neuen Kunstrasenplatz der Sportanlage St. Mauritz. „Wo die Werse einen Bogen macht“ (Vereinsslogan) trafen sich jetzt der örtliche CDU-Ratsherr Walter von Göwels (rechts) und Bezirksvertreter Hartmut Drews (links) mit Eintracht-Geschäftsführer Friedel Bleckmann. Gemeinsames Fazit: „Alles perfekt.“ Die CDU hatte sich für den neuen Kunstrasenplatz stark gemacht.




Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.83 sec. | 122080 Views