Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Anträge
Übersicht | Drucken
26.10.2015 Berufskollegs stärken - den wachsenden Aufgaben gerecht werden
1.      Die Verwaltung wird beauftragt, zeitnah einen Schulentwicklungsplan für alle Berufskollegs der Stadt Münster aufzustellen, um den wachsenden Aufgaben abgestimmt zu begegnen. Hierzu könnte ein Gespräch am runden Tisch von Arbeitgebern, den Berufskollegs und der Stadt Münster als Grundlage dienen.
2.      Die Verwaltung möge prüfen, inwieweit die Umrüstung von Klassenräumen in multifunktionale Fachräume eine Lösung für den akuten Raummangel darstellt.
3.      Vor dem Hintergrund der steigenden Flüchtlingszahlen möge die Verwaltung den Berufskollegs weitere und schnelle Unterstützung bei der Einrichtung von internationalen Klassen bieten.
4.      Des Weiteren möge die Verwaltung die Berufskollegs bei ihren Informationsmöglichkeiten unterstützen. Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund der weiteren Schulwahl nach der 4. Klasse und im Rahmen von KAOA in Klasse 8.
 
Begründung:
Die Münsteraner Schullandschaft ist sehr differenziert. Ca. 17.000 Schüler und Schülerinnen besuchen eines der 6 städtischen Berufskollegs. Sie erfahren hier eine hohe Qualifikation in Sozial-, Gesundheits-, Medien-, Kommunikations-, Dienstleistungs- und Technikberufen. Das breite Angebot von Schwerpunktsetzungen der Berufskollegs fördert die Chancen der Jugendlichen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.  Durch praxisorientierte Bildungsangebote begegnen die Berufskollegs dem drohenden Fachkräftemangel. Neben dualen Ausbildungsgängen sind alle allgemein anerkannten Abschlüsse zu erzielen. Insbesondere werden auch Schülerinnen und Schüler in der beruflichen Grundbildung ( Ausbildungsvorbereitungsklasse, BFS 1 und BFS 2 ), die noch schulpflichtig sind aber ohne Ausbildungsvertrag zu Schulabschlüssen geführt, und es wird ihnen eine Perspektive eröffnet. Bei schulmüden Schülern, die schulische Misserfolge haben, werden in Kooperation mit externen Partnern soziale Kompetenzen ausgebildet und Deeskalationsschulungen durchgeführt. Die Durchlässigkeit des Systems bietet Chancen für heterogene Lerngruppen. Integration von allen gesellschaftlichen Gruppierungen und Inklusion werden hier selbstverständlich im Schulalltag umgesetzt.
 
Münster ist eine wachsende Stadt mit steigenden Schülerzahlen. Die Berufskollegs klagen zunehmend über Raum- und Platzmangel. Für eine bessere Koordinierung zur weiteren räumlichen und pädagogischen Entwicklung aller Berufskollegs ist ein Schulentwicklungsplan die sinnvollste Lösung.
 


   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.34 sec. | 29386 Views