Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Presse
06.10.2017, 09:33 Uhr | Übersicht | Drucken
Mit Schwung zu neuen Kitas und Schulen
CDU sieht Weichen bei städtischen Investitionen gestellt

Die Rathaus-CDU strebt im städtischen Haushalt 2018 erhebliche Investitionen für Kinder und Jugendliche in Kitas und Schulen an und sieht mit dem Entwurf der Stadtverwaltung die Weichen dafür gestellt. Von den 80 Millionen Euro Investitionen ist ein Großteil für neue Schulen, neue Kindertagesstätten und Schulerweiterungen vorgesehen. „Kitas und Schulen sind für die CDU zentrale Aktionsfelder der Kommunalpolitik“, heißt es in einer Stellungnahme der zuständigen CDU-Ratsmitglieder Angela Stähler und Jens Heinemann. Die Planungen zeigten, dass die Stadt sich auf ihre Lorbeeren nicht ausruhe. Bekanntlich sieht eine Studie der Bertelsmann-Stiftung Münster bei der Betreuung von Kindern unter drei Lebensjahren (u3) auf dem ersten Platz. Bei den Schulen sei die CDU erleichtert, dass die Planungen angesichts steigender Schülerzahlen nun in die Tat umgesetzt werden.



2018 stehen der Baubeginn einer neuen Grundschule und Kita in Wolbeck, der Ausbau der Dreifaltigkeitsschule am Friesenring oder die energetische Sanierung des Gymnasiums Paulinum an. Die Gesamtschule Mitte wird mit dem letzten Bauabschnitt (Zweifachsporthalle und Unterrichtsgebäude für die Oberstufe) fertig, ebenso die Kita Hermannschule im Südviertel. Für das Schulzentrum in Kinderhaus und die Sporthalle am Pascalgymnasium sollen Architektenwettbewerbe starten, für zwei Kitas im Stadtteil Angelmodde die Planung.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 137659 Views