Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Presse
24.11.2017, 09:22 Uhr | Übersicht | Drucken
Wertstofftonne soll 2019 gelben Sack ablösen
Alternative vorgesehen, wenn Stellplatz für weitere Tonne fehlt

Spätestens 2019 soll in Münster die Wertstofftonne den gelben Sack bei der Müllabfuhr ablösen. Das hat die Rathaus-CDU in einem gemeinsamen Antrag mit ihrem Bündnispartner Grüne beantragt. Die Tonnen sollen alle 14 Tage geleert werden. Haushalten ohne Stellplatz für ein weiteres Müllgefäß soll eine alternative Lösung angeboten werden und die Einführung möglichst kostengünstig erfolgen. Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, die Vorbereitungen zu treffen. Dem Rat soll bis Ende 2017 ein Zwischenbericht zu den Verhandlungen mit dem Dualen System Deutschland und ein Zeitplan zur Einführung der Wertstofftonne vorgelegt werden.


Das Pilotprojekt zur Wertstofftonne in Hiltrup und Kinderhaus habe seit 2012 zu positiven Erkenntnissen geführt. 93 Prozent der Befragten, die über eine Wertstofftonne verfügten, hätten sich zustimmend zum neuen Angebot geäußert. Offensichtlich sei es Wunsch der Bevölkerung, den gelben Sack durch eine Wertstofftonne zu ersetzen. Begünstigend wirke sich die kürzlich im Bund beschlossene Novellierung des Verpackungsgesetzes aus, demzufolge die Kommunen die Art der Müllsammlung ab 2019 bestimmen können.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     




Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 145323 Views