Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Archiv
19.11.2014, 12:14 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU: Besser spät als nie!

Münster. – Nachdem Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an den Tagen nach der Unwetterkatastrophe vom 28. Juli in Münster durch Abwesenheit glänzte, fließen nun endlich die dringend benötigten Gelder an die vom Unwetter betroffenen Kitas, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU-Ratsfraktion.

Foto
„Dieser Schritt zeigt einmal mehr, dass die rot-grüne Landesregierung sich vor allem auf ein Fach gut versteht: Das Ausputzen von Schäden mit Zeitverzug“, erklärt Jens Heinemann, familienpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion. Bereits kurz nach dem Unwetter habe die CDU gefordert, dass den Kitas zeitnah geholfen werden müsse. Heinemann: „Doch da tendierte die Reaktion der sogenannten Landesmutter gen Null.“ Dass den betroffenen Kitas inzwischen Unterstützung signalisiert werde, sei für eine angemessene Kinderbetreuung zwingend erforderlich. „Besser spät als nie“, resümiert Heinemann.


   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 83407 Views