Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
   
Presse
08.11.2016, 12:35 Uhr
Katholikentag zahlt sich auch wirtschaftlich aus
Weber: Leipzig hat als Veranstalterstadt 2016 enorm profitiert
„Katholikentage machen nicht nur Katholiken Freude, sondern nutzen auch der Veranstalterstadt. Das wird 2018 in Münster ein wertvoller Nebeneffekt sein.“ So hat CDU-Ratsfraktionsvorsitzender Stefan Weber das wirtschaftliche Ergebnis des Katholikentages im vergangenen Mai in Leipzig kommentiert. Dort hat die Stadt gerade frohlockt, dass die fünftägige Veranstaltung mit zehntausenden Gästen Leipzig 7,5 Mio. Einnahmen gebracht habe. Dagegen stand für die Stadt ein kommunaler Zuschuss von 1 Mio. Euro bei Gesamtkosten von 9,9 Mio. Euro. „Das nennt man ein gutes Geschäft für die Stadt“, so Weber.

Von den 9,9 Mio. Euro Organisationskosten blieb viel in Leipzig, allein 4 Mio. Euro durch Mieten, Löhne und Gebühren für Veranstalter und Gäste. Die Besucher gaben obendrein 9, 35 Mio. Euro in Leipzig aus, von denen der Stadt 3,5 Mio. Euro etwa durch Steuern direkt zugutekamen. Außerdem sorge der Katholikentag für eine positive Wahrnehmung der Stadt. Leipzig hat mit dem Katholikentag 70.000 Medienmeldungen in der ganzen Welt registriert.


   
Suche
     




Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.00 sec. | 168333 Views