Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Presse
17.02.2017, 10:32 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU für barrierefreie Bahnhöfe in ganz Münster
Sprakel, Albachten und Amelsbüren sollen umgebaut werden

Bahnhöfe sollen in Münster barrierefrei ausgebaut werden. Das hat die CDU-Fraktion im Rathaus beantragt. Die Stadtverwaltung soll mit dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr (ZVM) für die Bahnhaltepunkte Sprakel, Albachten und Amelsbüren ein Konzept erarbeiten. Die wachsende Stadt brauche den Ausbau und eine höhere Anziehungskraft des Schienenverkehrs als Alternative zum Auto, sagt CDU-Verkehrsexperte Walter von Göwels.

Barrierefreiheit nutze nicht nur Behinderten, Eltern mit Kinderwagen oder bei der Fahrradmitnahme, sondern ermögliche auch einen schnellen und sicheren Fahrgastwechsel beim Zughalt. Deutschlandweit sind nach Angaben der Bahn 80 Prozent aller Bahnhöfe ohne Barriere. In Münster ist mit Sprakel, Albachten und Amelsbüren die Hälfte nicht barrierefrei.






Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.89 sec. | 117995 Views