Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Anträge
Übersicht | Drucken
13.11.2014: Eine Entwicklungsperspektive für Nienberge-Häger
Der Rat möge beschließen:

Der Rat der Stadt Münster beauftragt die Verwaltung, die für spätere Jahre geplante Anbin-dung des Stadtteil Nienberge-Häger an die Kläranlage in Coerde (oder gegebenen Falls an die Kläranlage Kinderhaus) vorzuziehen. Um dem Stadtteil eine dringend notwendige Ent-wicklungsperspektive zu geben, wird die benötigte Druckrohrleitung so schnell wie möglich realisiert.


Begründung:

Die Kapazität der vorhandenen Kläranlage in Nienberge-Häger ist vollständig ausgeschöpft und Bedarf zudem, besonders nach dem Starkregenereignis, einer gründlichen Überholung. Anzumerken ist, dass der anschließende Betrieb unter Volllast auf Dauer nicht vertretbar ist. Die dadurch hervorgerufenen Immissionen waren bereits und sind auf Dauer für den Ort nicht tolerierbar. Die Vollausschöpfung der Kläranlage verhindert die weitere Entwicklung des Stadtteils Nienberge-Häger, da keine weiteren Aufnahmekapazitäten für die Anlage vor-handen sind. Die zusätzliche Schaffung von Wohnraum ist damit ausgeschlossen, obwohl Potenziale vorhanden sind. Verkehrlich ist der Ort sehr gut erschlossen. So mit dem vorhan-denem Straßen- und Wegenetz in Richtung Zentrum und dem Autobahnanschluss zur A1 in Nienberge. Direkt im Ort befindet sich eine Bahnhaltestelle der Deutschen Bundesbahn mit einer guten Taktung auf der Strecke Münster – Gronau. Die Buslinie 177 Münster - Altenber-ge über Nienberge-Häger rundet das Angebot ab. Der Standort Nienberge-Häger ist auch gerade für junge Familien attraktiv, da Grundstücke hier bezahlbar sind, eine Kita wird z.Zt. bereits gebaut. Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum ist hier sofort möglich, da bereits zwei Flächen von ca. 70 Wohneinheiten existieren, die sofort bebaubar wären. Zudem ist weiteres bauliches Entwicklungspotenzial am Standort vorhanden. Die Entwicklung des Standortes ist nachhaltig. Dieses Entwicklungspotenzial wird Anreize schaffen, damit dringend benötigter Einzelhandel sich im Ort etabliert, da dann erstmals wirtschaftliche Rahmenbedingungen für den Handel geschaffen werden könnten. Die v.g. Ausführungen verdeutlichen, dass die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme zur Herstellung einer Druckleitung perspektivisch gegeben und zudem für die Entwicklung des Ortsteils Nienberge-Häger von existenzieller Bedeutung sind.
   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.34 sec. | 30927 Views