Newsletter
abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
   
Anträge
Übersicht | Drucken
03.02.2015: Ein neuer Anlauf für Glasfaser
Der Rat möge beschließen:

1. Die Verwaltung wird beauftragt, einen Bericht über die digitale Infrastruktur Münsters vorzulegen. Dabei sind insbesondere die Situation und die Bedarfe der münsterschen Wirtschaft dazustellen.

2. Die Verwaltung wird beauftragt gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Verhandlungen mit der Telekom (oder einem anderen Anbieter) aufzunehmen, um den Anschluss Münters an ein Glasfasernetz mit einer Übertragungsrate von bis zu 200Mbit/s zu erreichen. Dabei ist auch eine finanzielle Beteiligung der Stadt zu prüfen.


Begründung:

Vor knapp drei Jahren gehörte Münster zu den wenigen Städten, in denen es im Rahmen einer Initiative der Telekom nicht zu genügend Vertragsabschlüssen kam, so dass die Telekom von dem eigentlich geplanten Ausbau des Glasfasernetzes auch in Münster absah. Warum es in Münster im Gegensatz zu vielen anderen Städten nicht gelang, genügend Vertragsabschlüsse zu akquirieren ist unbekannt.

Nun zeigen sich immer mehr die Nachteile, die aus diesem Scheitern bei der damaligen Initiative resultieren. Immer mehr Unternehmen klagen über eine unzureichende Datenanbindung und fehlende Anschlussmöglichkeiten an schnellere Netze. Münster droht als Wirtschaftsstandort ins Hintertreffen zu geraten.

Die Stadtverwaltung sollte daher gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung einen erneuten Anlauf unternehmen, um doch noch einen Anschluss an das schnelle Glasfasernetz zu erreichen. Eine städtische Beteiligung an den Investitionskosten darf dabei kein Tabu sein.
   
Suche
     



Startseite | Kontakt | Impressum | © CDU-Ratsfraktion Münster | Realisation: Sharkness Media | 0.30 sec. | 29386 Views